MTB

Das Mountainbike – gemacht für Abenteuer in derEnduro Spaß mit Stevens Natur. Gipfel erklimmen, technisch anspruchsvolle Wegstrecken meistern oder Tunnelblick im Abfahrtsrausch erleben, da braucht man gutes Material. Wichtig sind zuverlässige Schalt- und Bremskomponenten und eine Fahrsicherheit spendende Federgabel. Seit gut 15 Jahren gibt es neben den ungefederten Rahmen auch vollgefederte Fahrwerke, welche die Fahrsicherheit, auch bei rauen Untergründen, garantieren.

Das Herzstück eines jeden Mountainbikes ist der Rahmen und dessen Geometrie, entscheiden doch ein paar Millimeter und Gradzahlen über gute Klettereigenschaften und Downhillqualitäten. Danach kommen die restlichen Komponenten. Federgabeln spielen eine große Rolle, da sie die Fahrsicherheit der Bikes maßgeblich bestimmen. Wichtig ist die Wartungsfähigkeit der Dämpfungselemente – Gabel- und auch Hinterbaudämpfer soll man perfekt auf das Fahrergewicht und den Fahrstil abstimmen können. Bei den Bremsanlagen sind Scheibenbremsen in puncto Bremsleistung und Standfestigkeit die Referenz. Die Laufräder sollten stabil und nicht zu schwer sein und die Reifen beste Rolleigenschaften mit Haftung verknüpfen. Bei den Antrieben gibt es entweder Kettenschaltungen oder die perfekt fürs Gelände geeignete Rohloff Speedhub mit 14 Gängen und ganz neu die Tretlagerschaltung P18.1 !